Negaia - Das Volk der Alben
Grund:

08.04.2017 - 23:52
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv
3
Folgenden Nutzern gefällt das Design: Retrokuhn, damios, Pentaquin
7 125
Beschreibung

Die Zeit ist gekommen - Aus dem Feuer geboren und dem Gott Helios verpflichtet - Das Volk der Alben. Die Kriegskunst ist ihr Handwerk!  In Ihrer Stadt Profanripa, in der zu jeder Tageszeit Dunkelheit herrscht, lodern die Schmelzöfen der Waffenschmieden aus deren Schloten dichter schwarzer Rauch quillt.

Sie fürchten nichts und niemanden und der Hieb eines Alben kann tödlich sein. Sie sind ein stolzes Volk und auch wenn Alben in manchen Situationen zahlenmäßig oder technisch unterlegen sein können hilft ihnen dann ihre List und ihr Scharfsinn. Sind sind hervorragende Taktiker und Strategen. 

Ein Alb ist als Gegner nicht zu unterschätzen! Einmal entfesselt kämpfen Alben erbarmungslos. Gnade kennen sie nicht. 

Mit dem nächsten Patch (0.0.1.10) wird es neben einer Menge behobener Bugs und Featurewünschen das Volk der Alben eingeführt. 

Also freut Euch.

Gruß

Peter@Team Negaia

 

Kommentare
09.04.2017 - 09:11
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Aktiv
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Aktiv

Diesmal etwas abseits des Screenshots:

Entstammen die ersten zwei Absaetze einem Spieltext? Wenn ja, bitte nochmal die Rechtschreibung respektive Grammatik ueberpruefen ("verpflichtent", "Schlotten" und Kommasetzung). Falls er jetzt rein hier zum Anteasern/Koedern verfasst worden ist: Schwamm drueber. Will nur vermeiden, dass der Lesefluss im Spiel / Handbuch gestoert ist.

 

Verstaendnisfrage:
Der erste Absatz stellt die Alben als Kriegskuenstler dar, als feuergeschmiedete Rohbolde (kein Verschreiber) die abseits des Sonnenlichts scheinbar nur an ihren Schmieden stehen und Waffen herstellen.
Das klingt fuer mich nach dem Bild der klassischen Fantasy-"Zwerge". Also auf Muskelstraenge reduzierte harte Kerle.

Im zweiten Absatz sind sie aber als technisch unterlegen dargestellt - klar, koennte sein, dass sich in jahrhundertelanger Waffenschmiederei kein technischer Fortschritt ("Arbeitsersparnis") aufgezeigt hat, aber ich denke dem sollte nicht so sein. Vielleicht meint ihr aber auch, dass ihnen die "filigrane Arbeit" ("Feinmechanik") nicht so von der Hand geht. Sie also eher perfekte Kampfaexte schmieden koennen aber an einem mechanischen Singvogel scheitern. Zumindest kommt das aus dem Text nicht so raus.

Was mich aber eher stoert, ist das "List und Scharfsinn". Fuer mich sind dies "feinfuehlige" Eigenschaften. Etwas "elbisches" oder "waldlaeuferisches". In Fabeln ist es ja der Fuchs, der mit List und Tuecke arbeitet - nicht der Baer. Kurz: "kriegerisch/gestaehlt" und "listig/scharfsinnig" sollten nicht dem gleichen Volke/Beruf/... zugeordnet sein.

 

Klar, es ist ein Fantasieprodukt und so kann es naturgemaess jegliche Kombination geben - nur kommt mir, als ein wenig fantasybelesener Spieler, dies irgendwie kontraer vor. Was sagen andere pewn.de-Leser dazu? Stoeren Euch solche Dinge oder gehen diese Details Euch eh am Hintern vorbei?

PS: Ich weiss, dass Buch/Story/... schon vorgefestigt oder gar fertig sind - aber vielleicht laesst sich die eine oder andere Spielbeschreibung so formulieren, dass ein wenig mehr Interpretationsspielraum verbleibt und sich somit der Spieler eventuelle kleine "Lore"-Probleme selbst zurechtbiegen kann. 

 

bye
Ron


09.04.2017 - 09:41
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv

Hi Ron,

die Zeilen sind gestern Abend auf die Schnelle entstanden. Alben sind keine klassischen "Rohbolde". Beim zweiten Absatz geht es darum, dass WENN sie einmal unterlegen sind in Mannzahl und/oder Technik, dann sind sie hervorragende Taktiker und Strategen, welche immer für eine Überraschung gut sind (z.B. ala Leonidas - Krieger aber nicht doof). Also nicht so wie bei manchen Fantasygeschichten - der dümmliche Haudrauf-Ork. 

Wie gesagt wie brechen an manchen Stellen klassische "Fantasydenke" auf. Deswegen gibt es bei uns keine Orks, keine Zwerge, keine Elfen, etc.

Im Buch wird detailliert auf die Völker eingegangen indem einzelne Charaktere und ihre Beweggründe erläutert werden.

Gruß

Peter@Team Negaia


09.04.2017 - 10:40
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv

Hier nun auch die Frau zum Manne:

Gruß

Peter@Team Negaia


09.04.2017 - 13:35
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Aktiv
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Aktiv

>Hier nun auch die Frau zum Manne:

Fehlt da 'n Bild?

 

 

@ Taktiker
Ok, das kam halt im Text noch nicht so rueber, dachte da eher an Fallenstellen usw.
So beziehst Du Dich aber ja eher auf das militaerische, "kampferfahrene" sozusagen. Deine Ergaenzung (Taktiker und Strategen) bringt das jetzt deutlicher hervor.

Das die Fantasydenke aufgebrochen wird, ist loeblich - aber auch einen ticken gefaehrlich (da man mit den Erwartungswerten der Nutzer spielt - zu viel des Guten, und es geht schief). Hoffen wir mal, es wird alles positiv aufgenommen.

 

Schoenen Sonntag noch,

Ronny


09.04.2017 - 18:17
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv

Hi Ron,

eigentlich sollte das Bild zu sehen sein.

Wir schauen mal wie das Buch ankommt.

Gruß

Peter@Team Negaia


09.04.2017 - 22:22
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Aktiv
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Aktiv

Ahh, umatrix hatte die externe Grafik blockiert. Bild ist also korrekt eingebunden  - und nur hier nicht angezeigt.

 

Hat der "Glanz" der weiblichen Alben einen Grund? Das gueldene erinnert mich eher an Nagellack bzw. hier "Huflack".

Waehrend der (Gesichts-)Ausdruck des maennlichen Alben annehmbar rueberkommt, macht das Weibchen leider einen "duemmlichen Eindruck". Hoffe das liegt nur am Screenshot. Bei beiden kommen die Muskelpartien (Arme und Rumpf) gut zur Geltung - leider wirken dadurch gerade die Beine/Hufe sehr "plump". Wuesste aber jetzt auf Anhieb auch nicht, wie es zu verbessern waere.

Mit groben Modellen in Spielen komme ich eigentlich klar, der Gesichtsausdruck ist da weit "verstoerender". Ist es "albenbedingt", dass die Frau eine unterwuerfige Blickrichtung einnimmt (nach unten) waehrend der Mann "nach oben" (mit gerecktem Kinn) schaut?

Das war es aber auch schon, was ich zu meckern habe. 

 

bye
Ron


14.04.2017 - 17:24
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv
Ersteller
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 20

Projekte: 2
Designs: 70
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv

Hallo GWRon,

der Mann bekommt auch noch etwas Glanz, da die Haut nackt und feucht wirken soll. An den Augen der Frau haben wir auch noch nachgearbeitet.

Gruß

Peter@Team Negaia