123

Ersteller
damios
In den letzten 60 min online
damios
Rang 16
Moderator

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 10
Aktivität:
Sehr aktiv
16.01.2017 - 19:29

@ Virustotal
Denke da gibt es noch mehr Services. Zur not wenigstens mit einem auf dem Server laufenden ClamAV oder so.

Danke für den Hinweis auf ClamAV, hier werden wir uns nochmal schlau machen.

@ Addon-Usecase
Ich meinte das so, dass die Projektmitarbeiter beim Hochladen angeben "dieser Download gehoert zur Klasse 'Unser komplettes Programm'", ein anderer Download zur Klasse "Hilfsprogramme". Und neben der sowieso verfuegbaren Downloadstatistik fuer jede einzelne Datei, kann man noch Downloadstatistiken fuer "Unser komplettes Programm" angezeigt bekommen. Dies addiert dann die Downloads einzelner hier releaster Versionen. So kann man dann Aussagen treffen:
- v0.2 wurde hier 1000x heruntergeladen
- v0.2.3 wurde nur 10x heruntergeladen
- der Mapeditor ("Hilfsprogramm") 35x
- insgesamt wurde unser Spiel 1010x heruntergeladen

Unser momentaner Ansatz ist es, die Downloads nach Versionen zu sortieren. D.h. es gibt Releases (im Prinzip einzelne Versionen), denen dann einzelne Downloads zugeordnet werden können. Das deckt z.B. den Fall ab, dass ein Entwickler verschiedene Dateien für verschiedene Betriebssysteme anbietet. Auch solche ausführlichen Statistiken sind hier kein Problem. Geklärt werden muss noch, ob und wenn ja wie sich jedoch Hilfsprogramme (ich gehe mal davon aus, dass du damit auf euren Editor anspielst) in dieses System integrieren lassen.

Die Statistiken sind dadurch um so schoener - da sie auch den Zuwachs/Verlauf zwischen den Releases offenlegen. [...] Klar, am Ende wird sowas keiner nutzen -  aber fuer Seitenbastler ist das doch mal eine prima Spielwiese um sich auszutoben :-)

Da ist vieles möglich - wenn dir bei Release dann irgendeine Art von Statistik fehlt, melde dich einfach nochmal ;)

Hosting von HTML5 Spielereien.

Das soll definitiv auch ein Teil des Download-Systems werden.

Ich kenn jetzt die rechtliche Situation nicht (sich Inhalte zu eigen machen - und dadurch dafuer haftbar werden ?) [...]

Gute Frage, aber im Prinzip ist das ja das gleiche wie das Hosten von normalen Dateien und bei denen muss der Seitenbetreiber ja nur dann aktiv werden, wenn er auf einen konkreten (Urheberrechts-)verstoß hingewiesen worden ist.

Dem Gedanken folgend: Highscore und Achievements per API freigeben. Kommt aber drauf an, ob man das hier als "Spieleportal" oder reines "Devportal" genutzt haben moechte. Am Ende landet man sonst bei einem "itch.io"-Klon :-) 

Wusste gar nicht, dass itch.io sowas auch anbietet. Die API soll aber auf jeden Fall noch erweitert werden, das wird allerdings erst dann wieder in den Fokus rücken, wenn sich jemand findet, der die API auch wirklich einsetzt.


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: krazun
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Sehr aktiv
16.01.2017 - 21:48

@ Editor
Nein nein, da ich derzeit nicht vor habe, hier zu hosten (mir reicht github fuer die Releases, und der Rest laeuft einfach ueber einen meiner Webspaces/Server) war das mehr so "allgemeingueltig". Manchmal gibt es ja Basisprogramme und "Levelpacks" (extra, da gigantisch gross :-)).

@ Systemintegration
Nun, man koennte jedem Download noch "tags" mit auf den Weg geben - und dann die Downloadstatistiken auch per "tag" auswerten. So kann jeder selber definieren wie er was wo haben moechte:

Programm.v1.0.zip hat tags "programme, stable"
Programm.v0.9a.zip hat tags "programme, beta"

 

@ Verstosshinweise
Naja, das Problem ist das "zu eigen machen". Wenn ihr hier was in die Webseite integriert, macht ihr euch _eventuell_ auf die eine oder andere Art die Inhalte zu eigen. Man koennte nun ueberlegen ob eine manuelle Pruefung/Freischaltung erfolgen muss - nur ists dann um so "bescheidener", wenn irgendwo in dem Programm dann aehm "unguenstiges Zeug" dargestellt wird.
Diese rechtliche Unsicherheit war fuer mich einer der Gruende gamezworld.de nicht so auf "community driven content" umzustellen. Man traegt dann immer ein rechtliches Risiko - und je nach eigenem Finanzpolster ist es nicht immer moeglich sich gegen Abmahnungen entsprechend zur Wehr zu setzen.

Vielleicht mache ich mir auch nur einen Kopf ueber etwas, was nahezu nie eintritt und man eher einem "machs einfach, statt lange zu gruebeln"-Prinzip folgen sollte.

 

@ itch.io
Keine Ahnung was die alles anbieten, aber der Grundgedanke solcher Plattformen ist es, als "Mittler" zwischen Entwicklern, Endkonsumenten und Anbietern zu stehen (Provisionen), und sie durch das Anbieten von "Alle Servicefunktionen unter einer Haube" an sich zu binden. Ob sie nun Achievements anbieten oder nicht ist mir jetzt nicht so bekannt.

 

 

PS: Alles in allem solltet ihr nur Dinge umsetzen die entweder einfach zu realisieren sind (dynamische Buttons), die ihr selbst nutzt - oder die euch einfach Spass machen. Waere schade, wenn viele Mannstunden in etwas investiert werden und es dann von keinem genutzt wird. Da dann lieber erstmal viele kleine "Blendfeatures" (schnell erledigtes und haeufig gebrauchtes).  


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: krazun
Ersteller
damios
In den letzten 60 min online
damios
Rang 16
Moderator

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 10
Aktivität:
Sehr aktiv
17.01.2017 - 17:12

Danke für deine Hinweise zu den Tags, da werde ich mir nochmal in Ruhe überlegen, wie sich das am besten umsetzen lässt.

Naja, das Problem ist das "zu eigen machen". Wenn ihr hier was in die Webseite integriert, macht ihr euch _eventuell_ auf die eine oder andere Art die Inhalte zu eigen. Man koennte nun ueberlegen ob eine manuelle Pruefung/Freischaltung erfolgen muss - nur ists dann um so "bescheidener", wenn irgendwo in dem Programm dann aehm "unguenstiges Zeug" dargestellt wird.

Gerade durch eine redaktionelle Kontrolle kann es hier aber auch problematisch werden: Der Bundesgerichtshof hat hierzu 2009 geurteilt, dass eine Überprüfung "auf Vollständigkeit und Richtigkeit" trotz Hinweis auf den eigentlichen Urheber mitunter schon reicht, um auch die Verantwortung für die Inhalte übernehmen zu müssen.

Diese rechtliche Unsicherheit war fuer mich einer der Gruende gamezworld.de nicht so auf "community driven content" umzustellen. Man traegt dann immer ein rechtliches Risiko - und je nach eigenem Finanzpolster ist es nicht immer moeglich sich gegen Abmahnungen entsprechend zur Wehr zu setzen.

Vielleicht mache ich mir auch nur einen Kopf ueber etwas, was nahezu nie eintritt und man eher einem "machs einfach, statt lange zu gruebeln"-Prinzip folgen sollte.

Solche Entscheidungen für Pewn liegen letztendlich bei krazun, ich persönlich muss aber sagen, dass ich das Risiko für nicht allzu groß halte, v.a. da im momentanen Rahmen der Seite etwaige Verletzungen effektiv entfernt werden können.

PS: Alles in allem solltet ihr nur Dinge umsetzen die entweder einfach zu realisieren sind [...], die ihr selbst nutzt - oder die euch einfach Spass machen. [...] Da dann lieber erstmal viele kleine "Blendfeatures" (schnell erledigtes und haeufig gebrauchtes).  

Die API befindet sich da in einer etwas komischen Position: Auf der einen Seite wird sie (soweit ich weiß) von niemandem wirklich genutzt, auf der anderen Seite macht es aber immer wieder Spaß an ihr zu arbeiten. Ich wäre also froh, wenn sich jemand findet, der die API benutzt ;)

Wenn dir ein "Blendfeature" im Hinterkopf schwebt, oder es sonst irgendeine Funktion gibt, die du oder irgendjemand anderes auf der Seite vermisst, bzw. für zu weit hinten auf der ToDo-Liste befindet, dann einfach raus damit, die meisten Sachen lassen sich relativ einfach umsetzen ;)


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: krazun
krazun
In den letzten 60 min online
krazun
Rang 17
Administrator

Projekte: 0
Designs: 2
Blogs: 3
Aktivität:
Sehr aktiv
17.01.2017 - 18:27

Ich würde sagen HTML5 Spiele/Dateien zu hosten birgt kein größeres Risiko als bisher. Auch jetzt ist Pewn komplett Community getrieben und jeder User kann ohne vorherige Freischaltung Posts/Designs/Spieleprofile usw. einstellen. Wenn die User dann irgendwann die eigenen HTML5 Spiele einstellen ist das nicht kritischer als der ganze Inhalt bisher. Und das ein Download Feature auf Pewn genutzt wird um Urheberrecht geschützte Dateien auszutauschen kann man denke ich auch ausschließen. Dazu eignen sich Plattformen wo diese in der Masse untergehen deutlich besser. Hier würde sowas wegen der geringen Menge an neuen Dateien ja sofort auffallen.

Aktuell ist es hier ja recht gemütlich und es ist deshalb noch kein großes Problem regelmäßig mal auf die Seite zu schauen ob noch alles in Ordnung ist. Bisher ist meine Erfahrung das die meisten Menschen sehr vernünftig und korrekt sind und Pewn blieb bisher von Trollen, Angriffen, Abmahnungen und Spam erfreulicherweise verschont. Sollte sich das irgendwann ändern kann man ein Freischalt-Feature für jeden Inhalt immer noch hinzufügen.

Und sollte sich irgendwann mal ein Troll oder Abmahn-Anwalt blicken lassen ist sowas ja kein Weltuntergang. Sollte Pewn irgendwann über den aktuellen Familien-Schmuse Charakter hinauskommen rechne ich sogar damit ;)

Bis dahin soll hier aber frei gepostet und jede menge Downloads/Spiele und Ressourcen hochgeladen werden ;)

Und finde deine Ideen super. Auch das erst mal umgesetzt werden sollte was Spaß macht ist ein guter Ansatz. Das Download System hätte ich sehr gern und was die Statistiken und Features dafür angeht kann man sich da sicher gut austoben ;)


GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Sehr aktiv
17.01.2017 - 23:09

Das Problem ist nicht, dass hier jemand mit einem Star Trek-Logo im Spiel aufkreuzt, oder dass R2D2 im Jump'n'Run auftaucht. Viel mehr sind es die Dinge, die Dir, mir und anderen "Durchschnittspielern" nicht bekannt sein muessen. Ein geklautes/geripptes Spritesheet oder aehnliches.

Geht also nicht um den Downloadbereich und irgendwelche Filme/Software sondern einfach nur um genutzte Assets.

 

@ BGH
Ja, darauf spielte ich mit "zu eigen machen" an. Gilt ja auch fuer Forenthreads. Wenn ein Redakteur in einem Thread geantwortet hat, gelten "darueber befindliche Beitraege"  als dem Redakteur bekannt. Hatte sowas mal bei einer Abmahnung im Zusammenhang mit Bezeichnungen wie "Betrüger" und einer "Dialer-Firma". 

Betreffend "fremde Spiele" auf einer Website: ich bekam damals eine Abmahnung fuer das Hosten eines "Siedler-Brettspiel-Klons". Die Umsetzung des Spielprinzips ist nicht zu beanstanden (da ein Spielprinzip nur sehr selten schutzwuerdig ist) - aber der hollaendische Programmierer nutzte im Startbildschirm eine rote auf-/untergehende Sonne - und die ist fuer Spiele geschuetzt gewesen. Die Downloadzahlen wurden schoen in die Berechnungen (Schadenshoehe, Schaden bei Wiederholung...) mit einbezogen. Bei den HTML5-Spielchen waeren das also die Spiel-zahlen.

Das Problem ist nicht das Entfernen der "Beanstandungen" - sondern die damit einhergehenden Kosten durch Abmahnungen. Man entgeht der "Strafe" (Beleidigung, Verleumdung, Urheberrechtsverstoss...) aber muss trotzdem die Kosten fuer den gegnerischen Anwalt und dessen Abmahnung bezahlen (ja, da gibt es noch "Entgegenkommen" usw.)

Gerade fuer Hobbyprojekte sind so kleine "Abmahnbriefchen" (~1000 Euro waren es immer bei den "mir zugestellten" Papieren) eine mehr als unschoene Angelegenheit.

 

Um sich bei Abmahnungen am Uploader guetig halten zu koennen, muesste man fuer jeden Account der "uploaded" vorher eine Verifikation durchfuehren (aehnlich PostIdent / VideoIdent). Auch muessten Aenderungen in Beitraegen protokolliert/versioniert werden. Sprich jede kleine Aenderung an den Forenpostings muss in einer Historie verewigt werden. So kann man im Fall der Faelle vielleicht den Kopf aus der Schlinge bekommen ("wir wussten nichts davon"). 

Aber wie schon gesagt: das ist vielleicht auch viel zu viel Sorge um nichts.

 

bye
Ron


Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 19

Projekte: 2
Designs: 62
Blogs: 26
Aktivität:
Sehr aktiv
18.01.2017 - 08:21

Sorry Leute,

was hat die ganze Diskussion hier mit dem Spiel des Jahres 2016 zu tun?

Gruß

Tino@Team Negaia


krazun
In den letzten 60 min online
krazun
Rang 17
Administrator

Projekte: 0
Designs: 2
Blogs: 3
Aktivität:
Sehr aktiv
18.01.2017 - 08:42

Hast recht Tino, die Diskussion passt hier eigentlich überhaupt nicht rein.

Um das ganze mal wieder ordentlich und übersichtlich zu machen habe ich die Verlängerung der Wahl zum Spiel des Jahres, welche nun bis einschließlich 11.02 läuft noch mal in einem extra Thread angekündigt.

Also alle weiteren Diskussionen zur Spiel des Jahres Wahl dann ab jetzt hier hin: https://pewn.de/forum/1-Allgemeines/688226-Spiel-des-Jahres-Wahl-bis-einschliesslich-1102-verlaengert/

Alle weiteren Diskussionen zu Feature Ideen zur Seite hier hin: https://pewn.de/forum/6-Zur-Website/2282-Ideen-zur-Seite/19/#lastPost (Werde die ToDo mal um das bisherige ergänzen)

Und damit dieser Thread hier nicht wieder über den aktuellen Spiel des Jahres Diskussions-Thread rutschen kann nutze ich erstmals das Close-Feature smiley


2
Folgende Nutzer haben sich bedankt: Vankenthor, meernixe
Aktualisiert: 18.01.2017 - 08:59
123
Der Thread wurde gesperrt. Es können keine neuen Antworten erstellt werden.