1

Ersteller
Ger.Andreas
In den letzten 60 min online
Ger.Andreas
Rang 1

Projekte: 0
Designs: 0
Blogs: 0
Aktivität:
Wahrscheinlich inaktiv
Verhältnis mit den Systemanforderungen zu Pc-Spielen 03.12.2017 - 11:05

Hallo Community von Pewn.de .

Habe eine Frage an euch,  hier sind doch Programmierer tätig , ich würde gerne mal folgendes wissen:

Es geht dabei um die  Systemanforderungen bei den Pc-Spielen.  es wird ja angegeben, die Minimalen und Empfohlenen-Systemanforderungen und aufgelistet:  CPU, RAM und Grafikkarte.

Meine Fragen dazu wären jetzt, folgende, siehe unten:

  1.  Wie kommen eigentlich die Minimalen und die Empfohlenen-Systemanforderungen genau zustande, wie kommt man da auf die Werte und welchen Prozessor man da benötigt , welche Grafikkarte oder wie viel Arbeitsspeicher, würde mich mal interessieren?
     
  2. Woher weiß man eigentlich genau, wenn man einen älteren oder anderen Prozessor hat mit einer anderen Taktfrequenz (Ghz)  dass das Spiel noch flüssig läuft  oder wenn man eine andere Grafikkarte besitzt oder etwas weniger RAM  zur Verfügung hat?
     
  3.  Ist eigentlich die Taktfrequenz (Ghz)   ausschlaggebend, dass man weiß ob das Spiel noch mit dem xy Prozessor läuft oder wie kann man das verstehen?
     

Es wäre sehr nett, wenn sich da jemand oder ein paar Entwickler dazu äußern könnten, vielleicht auch etwas mehr ins Detail gehen und ausführlicher.

Von mir einen lieben Gruß an euch

 

 


JuKu
In den letzten 60 min online
JuKu
Rang 1

Projekte: 0
Designs: 0
Blogs: 0
Aktivität:
Aktiv
04.12.2017 - 22:41

Zu 1.:
Dafür gibt es 2 Möglichkeiten: Man legt die Systemanforderungen noch vor der Programmierung fest und die Programmierer müssen sich dann daran halten oder man misst das ganze (Profiling) und schaut dann, wie viel Leistung das Spiel zieht. Teilweise kann man bestimmte Sachen (z.B. RAM Bedarf) auch rechnerisch ermitteln, aber da kenne ich mich nicht so gut aus. Meistens gibt es aber vorher eine Obergrenze.

 

2. Dafür gibt es diese Webseite:
https://www.systemrequirementslab.com/cyri

 

3. Nein, schon lange nicht mehr.

Die Taktrate geht immer weiter nach unten (früher war sie mal bei 4GHz, mittlerweile haben viele i7 Prozessoren nur noch 1,8GHz), trotzdem schaffen die Prozessoren mehr. Das liegt zum einen daran, dass man Taktzyklen einsparen kann (allerdings eher seltener der Fall) oder dass man mehr Cores besitzt.

Man will gar nicht mehr so eine hohe Taktrate, da sie einen hohen Energieverbrauch bedeutet. Wenn man aber stattdessen auf mehrere Cores setzt, kann man diese beliebig nach Bedarf ein und abschalten und somit eine bessere Energieeffizienz erlangen. Desweiteren gibt es heute neue Technologien, so hat z.B. Intel ein Patent, dass ihre Cores doppelte Pipelines haben. D.h. im Optimalfall kann ein einziger Core so viel schaffen, wie 2 AMD Cores.

Ein 4GHz Prozessor kann also heutzutage wesentlich langsamer sein als ein 1,8GHz Prozessor.

Wenn du CPUs vergleichen willst, geht das eig. nur anhand des Benchmark Wertes: https://www.cpubenchmark.net/cpu_list.php

Auf dieser Seite suchst du die benötigte CPU raus und deine eigene und vergleichst dann die Werte.


2
Folgende Nutzer haben sich bedankt: krazun, damios
krazun
In den letzten 60 min online
krazun
Rang 17
Administrator

Projekte: 0
Designs: 2
Blogs: 3
Aktivität:
Sehr aktiv
08.12.2017 - 11:24

Ich weiß das zwar nicht konkret, aber ich würde mal stark vermuten das, zumindest die großen Firmen, diese Informationen auch ganz praktisch beim Kunden auslesen während der Alpha/Beta phasen usw. Heutzutage kann man so gut wie nichts mehr kaufen was keine Online Anbindung hat und wenn man sich beliebige AGBs durchliest steht da immer was von Anonymer Datenübermittlung zu Statistik und Produkverbesserungs-Zwecken drin. Da reicht es ja schon wenn man von jedem Spieler einmal übermittelt: Grafikkarte, CPU, RAM, durschnittliche FPS. Und schon hat man ein ziemlich gutes Bild ab wann das Spiel gut läuft und ab wann nicht. 

Und grade die größeren Firmen haben bestimmt auch einfach 5-10 übliche Hardware Setups von langsam bis High-End in ihren Testabteilungen stehen und probieren das ganz pragmatisch selbst mal aus. Man kann dann ja auch davon ableiten das es auf allen anderen Grafikkarten mit ähnlicher Leistung und mit vergleichbaren Prozessoren ähnlich gut laufen wird.

Allerdings sind Systemanforderungen ja auch nur ein grober Indikator. Ich hatte schon Spiele die laut Anforderungen auf meinem System perfekt hätten laufen sollen und in echt aber ein schlimmes geruckel waren. Bekanntes Beispiel: Als Age of Conan von Funcom herauskam hätte das laut Systemanforderungen auf meinem System perfekt laufen müssen. Allerdings war NVIDIA an der Entwicklung beteiligt und ich hatte damals eine ATI Grafikkarte. Von der Leistung her war diese weit über dem was nötig gewesen wäre, allerdings dauerte es wohl Wochen bis das Spiel auch auf ATI Grafikkarten spielbar lief.


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: JuKu
JuKu
In den letzten 60 min online
JuKu
Rang 1

Projekte: 0
Designs: 0
Blogs: 0
Aktivität:
Aktiv
25.09.2018 - 19:31

"Ich weiß das zwar nicht konkret, aber ich würde mal stark vermuten das, zumindest die großen Firmen, diese Informationen auch ganz praktisch beim Kunden auslesen während der Alpha/Beta phasen usw. "

Ja, Steam macht das sogar dauerhaft und fast das dann in solchen Statistiken zusammen:

Da kann man zumindest schon einmal sehen, was die meisten Spieler so für Rechner haben und worauf das Spiel laufen sollte, um 80% der Computer unterstützen zu können.


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: damios
Foxxio
In den letzten 60 min online
Foxxio
Rang 4

Projekte: 1
Designs: 1
Blogs: 2
Aktivität:
Sehr aktiv
08.10.2018 - 02:43

Viele der großen Spiele Entwickler haben Testgeräte in verschiedenen Konfigurationen - oft kann man sich schon beim Test Run im Compiler denken was ungefähr gebraucht wird, man sieht ja die CPU Kurve und den Ram Verbrauch, das setzt man dann als Minumum +5 Prozent Reserve an bzw rundet auf die nächste Spezifikation auf: 

sagt meine Engine also 1 Core wird benutzt zu 50 Prozent und 180 MB Ram kann ich davon ausgehen das man mit einem Core 2 Ghz und 256 MB Ram klar kommt, viele Compiler haben Analyse Tools onboard und können einem direkt sagen wie hoch der Ressourcenverbrauch sein wird- z.B. Visual Studio oder third Party Plugins für Unity, sogar Game maker kanns. 

die Testgeräte verifizieren nur das Ganze, weiß ich z.B das ich ein game auf Android bringen will, so muss ich Hardware Testing betreiben da eine ARM Cpu weniger Leistung hat als eine X86 CPU, generell programmiert man fürs smartphone ja kleiner und ressourcenschonender. 

bei Android Geräten ist die CPU das ausschlaggebenste Merkmal. die GPUs können alle OPEN GL 2.0 und haben ähnliche Taktraten aber wenn man nur einen CPU Kern hat merkt man das deutlich. beim Pc ist es eigentlich einfacher, hier probiert man so Ressourcenschonend wie möglich zu sein, testet auf einer schwachen Maschine und kann davon ausgehen das je besser sie beim Endkunden sein wird das Spiel auch laufen würde. 

 

diese can it run Seite ist Crap meine XEON Workstation fällt dauernd wegen der CPU Durch weil es ja kein I5 oder I7 ist sondern ein XEON....


Erinnerung an mich selbst: Signatur einfügen!

2
Folgende Nutzer haben sich bedankt: damios, krazun
1
Antwort als Gast erstellen