Halbzeit! 03.11.2018 - 04:13 3
Folgenden Nutzern gefällt das Design: TroMu, Vankenthor, damios

Da nun rund 36h vom Wettbewerb vorbei sind, gibt es eine kleine Zusammenfassung.

Das Spielprinzip bei JUST DO IT! ist ziemlich simpel. Man navigiert in vier Richtungen und versucht zum Ausgang des Levels zu gelangen. Das Ganze wäre sehr simpel, wenn es nicht so viele bewegliche Gegner und Schussanlagen gebe. Außerdem braucht man in einigen Levels auch Schlüssel um Türen zu öffnen und Energie gibt es ohnehin nicht, nur ein paar Leben.

Steuerung, Spielfigur und Gegner waren eigentlich schnell erstellt. Ich halte es relativ minimalistisch, die "opulente" Optik kommt vom Tileset, das ich eigens für das Spiel kreiert habe. Blöderweise habe ich angefangen die Schatten der Wände mit Tiles zu zeichnen, was eigentlich recht cool aussieht, aber bei komplexeren Levels sehr viel Zeit kostet.

Das Drumherum ist nach 36h weitestgehend fertig. Das Spiel hat ein kleines "Hersteller-Intro", ein Menü, Optionen, Musik, Soundeffekte, Partikel, ein paar Gegner, drei Wand-Sets, vier Boden-Sets, mehrere Schlüssel und Türen und andere Dinge. Die "Spielfigur" kann man mit Tastatur und Gamepad steuern. Beim Gamepad gehen Digitalkreuz UND Analogstick, bei der Steuerung die Pfeiltasten UND W-A-S-D. Man halt also die freie Wahl.

Und ja, zudem gibt es im Menü noch eine Maussteuerung. Wenn man die Maus nicht bewegt, wird der Zeiger nach ein paar Sekunden ausgeblendet und stört nicht mehr.

Für die zweite Hälfte sind vor allem Levels geplant. Außerdem fehlt noch etwas Feinschliff. Zwar gibt es jetzt schon Spielereien wie Raumübergänge, richtig glücklich bin ich mit der Qualität aber noch nicht. Außerdem bin ich mir noch nicht sicher, ob die Musik nicht nach einer Weile nervt. Man kann sie zwar in den Optionen ausstellen, aber dennoch sollte sie einen nicht in den Wahnsinn treiben. 

Auf Twitter könnt ihr ein paar Screenshots und ein Video sehen. Twitter hat es zwar mal wieder geschafft auf einem 2MB 720p Video (gestochen scharf) Pixelbrei zu machen, aber man kann zumindest erkennen, worum es im Spiel geht.

Ach ja: Momentan hadere ich noch ein bisschen mit der Geschwindigkeit. Wenn viele Gegner schießen, geht es auf < 1000 FPS. Das liegt wahrscheinlich am Partikelsystem. Mal sehen, was ich da noch optimieren kann. Ansonsten läuft das Spiel auf meinem nicht mehr ganz so aktuellem Laptop bei 1500 bis 2500 FPS. Nur der Sternenscroller im Intro nicht, der liegt bei ca. 330 FPS.  Aber sollte es da auf 10 Jahre alten Rechnern etwas ruckeln, ist das meiner Meinung nach nicht sonderlich schlimm.


Aktualisiert: 03.11.2018 - 04:13
Grund:
Kommentar als Gast hinzufügen