Zum Profil von Negaia
1

Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 16

Projekte: 2
Designs: 51
Blogs: 25
Aktivität:
Sehr aktiv
Negaia - multilingualer Wegweiser 05.06.2016 - 12:54

Hallo Leute,

wir haben einen multilingualen Wegweiser in Negaia eingebaut.

Was haltet Ihr von ihm?

Gruß

Team Negaia


meernixe
In den letzten 60 min online
meernixe
Rang 3

Projekte: 1
Designs: 3
Blogs: 1
Aktivität:
Sehr aktiv
05.06.2016 - 17:00

Je nachdem, wie nachher die Vermaktungsstrategie ist, ist Mehrsprachigkeit gut. Bei Ortsnamen geht es aber oft um Eigenname, Ihr habt z.B. jetzt "Loch Ligarus" unübersetzt gelassen, obwohl das ja eigentlich streng genommen "Ligarussee" wäre. Sollte man dann schon überlegen, ob man das dann nicht konsequent durchzieht, wenn man unbedingt mit Mehrsprachigkeit in dem Bereich arbeiten möchte.


Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 16

Projekte: 2
Designs: 51
Blogs: 25
Aktivität:
Sehr aktiv
06.06.2016 - 06:51

Hallo meernixe,

Du hast bezüglich des Sees völlig recht. Streng genommen müsste es Ligarussee heißen. Jedoch ist das Wort Loch aus dem Schottischen. Im Englischen würde er streng genommen Lake Ligarus heißen. Das Grund warum wir diesen Namen gewählt haben ist, dass Ligarien ein wenig an die Schottischen Highlands erinnern soll. 

Gruß

Team Negaia


GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Sehr aktiv
06.06.2016 - 14:50

Wollt ihr die Schriftart so lassen, oder ist das jetzt nur in der "TechDemo" so ?

Wuerde mir eine klassische "verwitterte" Schrift wuenschen ... etwas, was "handbemalt" ausschaut. Dies koennte man sogar soweit treiben, dass Teile der Worte nicht mehr richtig lesbar sind - und schlimmstenfalls (aber gewollt!) zu Verwechslungen fuehren koennen.
Auch koennte unterhalb des Textes die Entfernung zum Zentrum dieses Ortes angegeben werden ("ca. 2km") - falls ihr diese Strecke nicht kennt, aber regelmaessig solche Wegtafeln aufbaut, dann koenntet ihr auch die "Luftlinien" zwischen eben diesen Tafeln herannehmen.

 

PS: ganz schoen viel Wind auf der Waldwiese ;-). Das Stichwort ist hier: Subtilitaet (leichte Beweungen um das Gefuehl einer "starren Welt" zu vertreiben).

 

bye

Ron


Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 16

Projekte: 2
Designs: 51
Blogs: 25
Aktivität:
Sehr aktiv
06.06.2016 - 15:00

Hallo GWRon,

die Schrift ist geziehlt so gewählt - Es soll schnell leserlich sein. Evtl kann man eine "Kreideschriftart" wählen. Verwechslungen sollen in jedem Fall vermieden werden. Das mit den Entfernungen kann man exakt bestimmen und ist eine sehr gute Idee. 

Das Setting für das Gebiet ist noch nicht endgültig gesetzt.

Gruß

Team Negaia


meernixe
In den letzten 60 min online
meernixe
Rang 3

Projekte: 1
Designs: 3
Blogs: 1
Aktivität:
Sehr aktiv
06.06.2016 - 15:48

Hallo!

Das ist aber genau mein Punkt:

1. Wenn ich eine Flair will, dann arbeite ich ausschließlich mit Eigennamen und mache dann auch aus dem Wort "Tempel" etwas mysteriöses. Hab gerade mal gegooglet: Nymet wäre ein mögliches Wort, was man vielleicht benutzen könnte: Dann würde da auf dem Schild "Gaia Nymet" stehen. Damit würde man dann einfach dieses Flairthema durchziehen.

2. Wenn ich schnelle Erkennbarkeit durch die Spieler haben möchte, dann setze ich bei den Hinweisschildern auf Mehrsprachigkeit, aber dann ziehe ich das auch konsequent durch und dann ist es eben auch "Lake Ligarius" bzw. der "Legariussee".

Mag vielleicht nur mir so gehen, aber die aktuelle Version ist aus meiner Sicht "weder Fisch noch Fleisch".

 


GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Sehr aktiv
06.06.2016 - 19:36

Ich verstehe das mit der "Eindeutschung" von Eigennamen sowieso nicht ganz.

Wir reden ja - wie selbstverstaendlich - vom Loch Ness, und nicht vom "Nesssee". Wenn also nun das Gebiet einer Art "Schottenvolke" untersteht, sehe ich da weniger ein Problem. Im Ami-Urlaub faehrt man ja auch zum "Lake Michigan" - oder aber an den "Eriesee".

Ganz so engstirnig darf also an die Uebersetzung nicht gegangen werden. Es kommt oft auch auf den "Klang" eines Namens an.

Bei "Gaja Nymet" wuerde ich schon den Kopf schuetteln und sagen: "sagt doch einfach was ihr meint: Tempel". Ist fuer mich eine dem Spieler nicht wirklich foerderliche Bezeichnung. Bei "Namen" selbst, habe ich da weniger Probleme, Typenbezeichnungen hingegen koennen eingedeutscht werden.

Da es sich bei obigen "Seen" aber um Eigennamen (der dort ansaessigen Personen) handelt, wird eigentlich vorrangig eingedeutscht, wenn es sich um einen fuer uns nicht aussprechbaren Namen handelt. Ansonsten ist es wohl so, dass "gebraeuchliche Eigennamen" in ihrer Ursprungsbezeichnung bleiben.

Es redet ja auch keiner von "Neu York" oder "Kleiner Fels".

 

Schwieriges Thema - und jeder wird sicher dazu seine Ansicht haben (bekannt ist ja sicher auch die WoW-Diskussion rund um "Eisenschmiede" und "Ironforge" etc.) 


Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 16

Projekte: 2
Designs: 51
Blogs: 25
Aktivität:
Sehr aktiv
06.06.2016 - 19:41

Hi meernixe,

wir besprechen das mal intern. Danke für deine Gedanken.

@GWRon:

Danke - wo ist die Kritik :-) - Nein Spaß...  Wir besprechen das mal im Team. Entscheiden wird es die Autorin. Da die gewisse Sachen schon fertig hat und somit gesetzt sind.

Gruß

Team Negaia


Aktualisiert: 06.06.2016 - 19:57
Vankenthor
In den letzten 60 min online
Vankenthor
Rang 16

Projekte: 2
Designs: 51
Blogs: 25
Aktivität:
Sehr aktiv
06.06.2016 - 22:17

Hallo meernixe und GWRon,

wir haben nochmal am Wegweiser gebastelt. Hier der endgültige Stand:

  • Die Namensgebung wird beibehalten wie gezeigt.
  • Die Schriftart wurde nochmal geändert - Fakt ist das die Schrift leserlich sein muss und dem Spieler sofort klar ist wo geht es dort hin.

 

Gruß

Team Negaia

 


1
Antwort als Gast erstellen