Zum Profil von Cayle Online
12

Tixewi
In den letzten 60 min online
Tixewi
Rang 5

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 24
Aktivität:
Sehr aktiv
Color Correction 01.02.2017 - 14:43

Hallo zusammen,

 

wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt, wird die neue Version von Cayle wesentlich dunkler. Da ich einen Desktop PC benutze und sowohl mein alter, als auch neuer Bildschirm eine extrem gute Darstellung und Helligkeit haben, habe ich nie Probleme mit dunklen Inhalten.

Nun habe ich einen alten 4:3 Monitor als zweiten Bildschirm. Diesen nehme ich gerne um dunklere-, ältere- oder Notebook-Displays, sowie Projektoren/Beamer zu simulieren.

 

Um nun allen ein perfektes Erlebnis zu bieten, verwende ich eine Color Correction. Schaut euch das folgende Bild bitte auf euren Displays an, und gebt mir Rückmeldung ob Ihr noch mehr als +20 benötigt.

 

Ich bedanke mich schon mal für Eure Rückmeldung.

 

Vergrößert öffnen: https://graze-ic.com/cayleonline/images/CayleColorCorrection.jpg


Aktualisiert: 01.02.2017 - 18:26
Tixewi
In den letzten 60 min online
Tixewi
Rang 5

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 24
Aktivität:
Sehr aktiv
01.02.2017 - 16:00

Bisher habe ich 4 Skala-Texturen für den Image Effekt erstellt. Ich habe mich nun entschieden, diese Textur zu Laufzeit generieren zu lassen.

Mann kann nun einen Wert in den Settings zwischen 0 = original und 32 in 2er Schritten auswählen. (256 = weißer Bildschirm)

Damit kann jeder die Helligkeit so einstellen, wie er sie benötigt.


Aktualisiert: 01.02.2017 - 16:09
damios
In den letzten 60 min online
damios
Rang 14
Moderator

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 10
Aktivität:
Sehr aktiv
02.02.2017 - 14:58

Auf meinem zweiten, etwas älteren Bildschirm ist das 20er Bild dunkler als das Standardbild auf meinem Hauptbildschirm. 32 als Maximalwert sollte allerdings ausreichen, um alles erkennbar zu machen.


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: Tixewi
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Sehr aktiv
02.02.2017 - 20:52

@ damios
Wie kann das sein? Es sind ja eindeutig andere "Helligkeitsstufen" sprich RGB ist hoeher (naja, im HSL ist das nicht ganz so, aber vereinfacht ausgedrueckt ists einfach "Heller").

Wenn dein Monitor nun das Bild heller darstellen sollte als ein "helleres", dann ist der Verlauf bei dir nicht "linear" sondern sinkend und dann steigend. Das waere ein arg vermurkstes Monitor-Setup (ICS-Datei im Einsatz?). Oder ist ein Bildschirm so blickwinkelabhaengig, dass ein "scrollen" die Helligkeit wieder zu Gunsten der "20" verschiebt?

Lesen will gelernt sein - du schriebst ja eindeutig, dass auf dem 2. Schirm das 20er-Bild dunkler ist als das Standardbild auf dem Hauptschirm ... ist also wie bei mir ;-)

 

 

@ Bildervergleich
Das Problem mit dem Gamma ist, dass die Kontraste floeten gehen. Mehr als "weiss" geht ja nicht, und wenn "Schwarz" nun nur noch "Dunkelgrau" ist, dann verliert die Grafik an Kontrasten (Farbumfang wird geringer).

Dementsprechend sieht "20" weit flauer aus, als "Default". Allerdings ist auf meinem Sekundaerbildschirm (beide Schirme kalibriert nach "Graukarten" - aber ohne Monitorprofile) das Default-Bild schon tuechtig dunkel. Mein Hauptschirm laesst zwar einiges erkennen aber fuer ein richtiges Urteil muesste man wohl mal Bewegtbilder sehen. Denn diese Nebulae und andere helle Hintergrundelemente koennten ja so haeufig auftreten, dass ein "schwarz" ruhig mal "schwarz" bleiben darf.

Wenn Du keine Nebel im Hintergrund hast, dann halt ab und zu ein paar Sterne - deren Verdecken (oder eben Sichtbarkeit) sorgt ja schon dafuer, dass ein Raumschiff erkannt werden kann. Die Raumschiffhuelle koennte ja dann etwas mehr "Glanz" bekommen und die Reflektionen sorgen fuer eine varierende "Abhebung vom Hintergrund".

 


Aktualisiert: 02.02.2017 - 20:55
Tixewi
In den letzten 60 min online
Tixewi
Rang 5

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 24
Aktivität:
Sehr aktiv
02.02.2017 - 23:24

@GWRon an sich soll alles recht dunkel sein. Du hast durch Effekte später sowohl Kontrastreiche Elemente, sowie teilweise Beleuchtung.

Ich gebe zu, das des Bild nicht wirklich vorteilhaft ist. Aber wenn man auf dem schon nichts erkennt, dann erkennt man auch z.B. im Trailer nichts. 

 

Ich werde den nächsten Trailer mal bei +10 drehen, damit man auf allen Geräten mehr erkennt, als schwarz, leuchten und Umrisse. sad


Aktualisiert: 02.02.2017 - 23:25
marcgfx
In den letzten 60 min online
marcgfx
Rang 1

Projekte: 1
Designs: 0
Blogs: 1
Aktivität:
Sehr aktiv
03.02.2017 - 01:12

Bezüglich Beamer: Bei mir war das Problem, dass ich auf meinem PC den Color-Range auf 0-255 eingestellt hatte (was sich auch normal anhört, aber nicht die default Einstellung war). Der Beamer hat nun einen Bereich zwischen 10-245 erwartet und was ausserhalb war wurde abgeschnitten. Dunkle Filme waren kaum zu kucken, am Anfang dachte ich mein Beamer sei einfach Mist. Bis ich rausgefunden habe, dass man den Farbbereich beim Beamer einstellen kann.


GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Sehr aktiv
03.02.2017 - 10:01

Das betrifft eigentlich alle per HDMI angeschlossenen Geraete. Bei der Wahl des falschen Farbraums ist alles zu dunkel.  Das liegt daran, dass Monitore mit "HD"-Aufloesungen als "(HD)TV" erkannt werden.

Dann wird "Limited Range RGB" (16-235) gesendet. Mal bei Euren Treibereinstellungen im Bereich "Aufloesung" schauen - da koennte was mit "Dynamic Range" stehen (keine Ahnung hier mit dem alten Linux-fglrx gibt es das nicht). Dort auf "voll" stellen.

Wer von Euch einen HTPC oder eine der Android-TV-Boxen mit Kodi im Einsatz hat, kennt das eventuell - dort laesst sich der Farbraum fuer HDMI auch anpassen: aus "zu dunkel" wird dann artig "hell genug" ;-) 

 

 

Edit:
https://pcmonitors.info/articles/correcting-hdmi-colour-on-nvidia-and-amd-gpus/

Da stehen noch weiterfuehrende Informationen

 

Edit2:

Ich wuerde alle Grafiken an einem kalibrierten Monitor einstellen. Jetzt alles kuenstlich aufzuhellen sorgt dafuer, dass auf halbwegs kalibrierten Bildschirmen alles verwaschen aussieht (warum? siehe Post weiter oben). Du passt ja auch nicht den Schwierigkeitsgrad am schlechtesten Spieler an - oder?

 

bye
Ron


Aktualisiert: 03.02.2017 - 10:03
Tixewi
In den letzten 60 min online
Tixewi
Rang 5

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 24
Aktivität:
Sehr aktiv
03.02.2017 - 10:59

Hmm ja ich verstehe was du meinst. Bei mir sieht es halt auf dem Hauptbildschirm aus als würde ich alles ausbleichen bzw. aufhellen. Auf dem zweiten Bildschirm wird aber erstmal alles besser sichtbar.

Klar wenn ich es zu hoch stelle wirkt es auch da ausgebleicht.

 

Ich habe mal den anderen Color Correction Image Effect mit Kurven genommen. Da weis ich aber nicht, wie ich es für den Nutzer einstellbar machen sollte.

 

EDIT: Das sieht wesentlich besser aus. Habe es auch mal auf dem Handy angeschaut. Da ist bei dunkelstem Bildschirm trotzdem alles zu erkennen, während ich links nur schwarz und leuchtende Flächen sehe.

Vergrößert öffnen: https://graze-ic.com/cayleonline/images/colorCorrection2.jpg


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: damios
Aktualisiert: 03.02.2017 - 11:28
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 6

Projekte: 2
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Sehr aktiv
03.02.2017 - 12:22

Fuer mich ist das hauptsaechliche Problem das:

- im Weltall ist nur das zu sehen, was beleuchtet wird
- ein "heller Hintergrund" wirkt wie ein Nebel durch den man fliegt

Du solltest also viel mehr ueberlegen, ob man weitere Lichtquellen einbinden sollte (mehr "Sonnen"). Im Gegenlicht (untere Bilder deines letzten Vergleichs) ist es normal, dass Asteroiden oder aehnliches sehr dunkel sind, und nur durch die Beleuchtung "von hinten" ueberhaupt erkennbar sind. Der orangefarbene Planet zeigt diesen Effekt ja schon sehr deutlich (in Blender mach ich das ueber den Fresnel-Effekt, keine Ahnung wie es in der echten Physikwelt genannt wird - halt der Effekt vom Gegenlicht :-).

Im oberen Bild der Vergleichsserie wirkt der "Nebel" nicht so unpassend da es generell noch einige dunklere (zumindest wirkt es so) Stellen gibt.

 

Ganz so darf der Wunsch nach "Realismus" aber eh nicht priorisiert werden. Waehrend ein Raumschiff mittels "Lichtern" gut sichtbar gemacht werden kann, sollte dies nur bei Kabinenbeleuchtung genutzt werden. "Stylische" Lichter die rein der Dekoration dienen, sind unnuetz: sieht keiner in den Weiten des Alls und wuerde dementsprechend aus Energiespargruenden nicht genutzt werden. Einzig "Antriebseffekte" sorgen bei einem Jaeger fuer Lichteffekte (hast Du ja schon so umgesetzt). Bleibt also nur der Weg, emissive Planeten (radioaktive Gasplaneten oder so?) bzw Sonnen einzusetzen.

Und wenn's mal dunkel ist? Dann muss halt "gegen ein Licht" geflogen werden, wenn kein Hilfs-Onscreen-Radar zur Verfuegung steht (oder so ein "Sonar-Effekt" der die Umrisse der Gesteinsbrocken sichtbar macht). Klingt nun wieder zu realistisch - also doch eine kuenstliche Grundbeleuchtung einfuehren - die im geringen Masse die Objekte anstrahlt um sie nicht gaenzlich "schwarz" zu lassen.

Wie seht ihr anderen das denn? Wieviel "Realismus" kann man opfern um den Spielspass zu erhoehen - und ab wann leidet der Spielspass auf Grund zu niedrigem Realismusgrad?

 

bye
Ron

 

    


Tixewi
In den letzten 60 min online
Tixewi
Rang 5

Projekte: 1
Designs: 2
Blogs: 24
Aktivität:
Sehr aktiv
03.02.2017 - 12:40

Lichtquellen kommen noch dynamisch durch Explosionen usw dazu.

Wenn alles so hell ist, wirkt es eher wie die aktuelle Version des Spiels. Da ist alles sehr gut sichtbar, sieht dafür aber auch nicht wirklich toll aus.

 

Ich hätte noch eine Zwischenstufe, der Hintergrund bleibt dunkel, der Vordergrund wird aufgehellt. Vielleicht wäre das eine Zwischenlösung, wenn einer nur etwas mehr Helligkeit möchte. Das steigert vor allem die Sichtbarkeit des eigenen Raumschiffes.

 

Zumal du bedenken musst, das auf dunklen Bildschirmen es trotzdem korrekt wirkt. Das ganze ist ja nicht für Bildschirme, bei denen man ohnehin schon alles erkennen kann.


1
Folgende Nutzer haben sich bedankt: Husi012
12
Antwort als Gast erstellen