GWRon Designs

TVTower: Vergleich 3D- und 2D-Version des Nachrichtenstudios


Waehrend der letzte Raumvergleich noch das Buero darstellte, ist hier nun ein Vergleich des Nachrichtenstudios/Bueros zu sehen. Ich kann mir nicht ganz erklaeren was es ist, aber es wirkt irgendwie "steril" (trotz platzierter "Dekorationselemente" wie Mauerteile und Flaschen). Vielleicht ist es die Beleuchtung und es sollten mehr Punktlichter gesetz werden (also "kellerartige" Atmosphaere) statt "Neonlicht/Buerobeleuchtung". Die Schwierigkeit hier ist ja, dass es kein Fenster fuer Tageslicht gibt. Wie sind Eure Ideen zu dem Thema? Wie koennte man es etwas lebendiger gestalten aber trotzdem den Look des Pixelbildes beibehalten? Einfach die Waende etwas groeber strukturieren (rauer Stuck, Raufaser...). Man koennte auch dem Tisch noch ein paar Schubladen beibringen - denn die "freie Flaeche" unterm Tisch ist sehr dominant (zumindest meiner Meinung nach).   Gerendert mit Blender (Renderer: Blender internal). Alle 3D Modelle wie gehabt relativ "low poly" aber immer noch so "high poly", dass alle Details durch die Polygone entstehen und nicht durch Texturen (Normal Maps etc.). Ich modelliere immer nur "so genau", dass es fuer einen normalen Screenshot erkennbar genug ist. Also bei 8000x8000px saehe es wohl bescheiden/grob aus.

TVTower: Vergleich 3D- und 2D-Version des Bueros


Hier mal ein etwas aelteres Rendering. Ich hatte ja immer angedacht, unser TVTower mit 3D-Grafiken (gerendert) zu versehen. Die Wuensche der Community waren aber eher, den Retrolook von Mad TV beizubehalten. Dies ist nun ein Vergleich des "gepixelten Bueros" mit dem "gerenderten Buero".   Erstellt in Blender 2.5 und mit Blender Internal gerendert (da gabes noch kein Cycles). 

TVTower: Vergleich 3D- und 2D-Version einer Spielfigur


Hier ein Vergleich einer aelteren 3D-Spielfigur mit der immer noch genutzten 2D-Pixel-Variante. Die 3D-Figur ist - wie ersichtlich - komplett geriggt und schon mit einigen Animationen versehen (Treppen steigen, laufen - und die Popo-Kratzer-idle-Animation). Das schwierige bzw unnoetig komplexe an den Figuren ist, dass Blender noch immer kein ordentliches "Linking" von Objekten erlaubt. Es ist schier nicht moeglich eine Basisfigur (nackt) zu erschaffen und zu animieren und ihr flexibel Klamotten zuzuweisen (ohne Cloth-Simulation). Gedanke war, dass manche ja ein Hemd und manche ein Poloshirt tragen wollen. Oder eine Kurze Hose oder oder oder. Und nicht jeder traegt eine Prille oder eine "Stino-Buerofrisur". Und ich wollte nicht fuer jeden alles neu animieren / riggen / ... muessen. Weight Copy hin oder her - es muss auch "bequemer" gehen.