GameDevR Blogs ZFX-Action #6 - Mein Rückblick
ZFX-Action #6 - Mein Rückblick 02.02.2015 - 00:01 0

Die ZFX-Action ist seit einigen Tagen vorbei und ich konnte nun etwas Abstand gewinnen. Hiermit gebe ich meine eigenen Erfahrungen wieder - einem absoluten Game Jam-Neuling!

Vorweg: Der gesamte Jam hat wahnsinnig viel Spaß gemacht! Sowohl das Entwickeln mit einer mir völlig neuen Technologie, das Beobachten der anderen Projekte als auch das Anspielen der  finalen Versionen, war einfach ein tolles Erlebnis. Auf jeden Fall wird es nicht mein letzter Jam gewesen sein!

Themenauswahl und Ideenfindung

Als sehr positiv empfand ich die Themenvielfalt. Jeder Teilnehmer konnte mit seinem Nickname unter http://orteil.dashnet.org/gamegen ein Thema generieren lassen und posten. In meinem Fall war es “A role-playing game where you must obtain collectible bats with magic.”.

Ich stellte mir Szenarien zu den unterschiedlichen Themen vor, zeichnete Ideen auf, blieb allerdings bei meinem eigenen hängen. Mir fielen dazu einfach die sinnvollsten und vorallem machbarsten Ideen ein... somit war “Bat of Justice” geboren.

Das Gameplay war relativ einfach gestrickt: In einem Raum sind drei Teile eines Baseballschlägers aufbewahrt und die Aufgabe des Spielers ist es, sie aus ihrer magischen Barriere zu befreien. Die Gegner kann man außerdem betäuben und davon schleudern.
Sobald man alle Schlägerteile zusammen hat, kann man mit dem “Bat of Justice” auf die Gegnerhorden eindreschen.

Für all jene die es interessiert, hänge ich einmal meine Brainstormingergüsse an (es sind darunter mehrere Themen zu finden):

 

Eine Frage der Technik

Ursprünglich wollte ich mit C# und Unity3D an den Start gehen. Doch andererseits sehnte ich mich danach, etwas Neues auszuprobieren.

HaxeFlixel wurde mir von Laguna schmackhaft gemacht, weshalb ich das Framework etwa eine Woche vor Jam-Beginn ausprobierte. Das Tutorial war ziemlich gut beschrieben und auch Haxe als Sprache schien einen ordentlichen Eindruck zu machen. Ich war richtig angetan!
Somit stand also fest: Haxe mitsamt des HaxeFlixel-Frameworks werden mich bei diesem Game Jam begleiten.

Als Map Editor wählte ich den Ogmo Editor (http://ogmoeditor.com) aus (Gewohnheit und HaxeFlixel-Tutorial sei Dank wink).

Es geht los!

Trotz kleinerer Anfangsschwierigkeiten (und ein wenig Aufregung), hatte ich Freitagnacht einen spielbaren Prototypen ausgearbeitet, der die Kernmechanik (Bewegung, Gegner-Spawn, Schläger einsammeln) bot:

Unterstützt wurde ich dabei von Kaffee:

Nach einem fertigen Gameplay-Prototypen, begann ich mich an die Optik herzumachen, um ein wenig vom Programmieren weg zu kommen.

Der Spieler sollte zumindest eine Gehanimation und ein Sprite für Aktionen spendiert bekommen. Nach gut einer halben Stunde hatte ich den Spieler fertig:

Da das Spiel auch etwas von Baseball hat (ehrlich gesagt, fiel mir nichts anderes/besseres ein), sollten die Gegner zumindest ein wenig in dieses Setting passen. Ein erster Entwurf sah so aus:

Gegen Ende hin entschied ich mich, Monsterflair einfließen zu lassen und machte die Gegner größer, gefährlicher und bedrohlicher... gleichzeitig revidierte die Baseballkappe sämtliche dieser Eigenschaften:

Apropos Gegner: Zu diesem Zeitpunkt waren sie strohdumm. Sie bewegten sich immer genau auf den Spieler zu ohne jegliche Pfaderkennung, somit hingen sie auch bei den Schlägerteilen fest.
Leider ging einiges an Zeit drauf, die HaxeFlixel-integrierte Pfaderkennung zu aktivieren und für meine Bedürfnisse umzusetzen. Der Grund war weniger das Framework, sondern eher meine eigene Unfähigkeit und Müdigkeit. Das ganze noch zu koppeln mit dem geplanten Betäubungszauber, war eine weitere Herausforderung.
Die Bilanz: Aus geplanten zwei Verteidgungszaubern, wurde schließlich nur einer, dafür hängen die Gegner nirgends mehr fest!

Die letzten Stunden

Ich befasste mich am Sonntag großteils damit, das Spiel stabiler und ansprechender zu gestalten.
Mit bfxr ließ ich mir ein paar Retrosounds generieren und baute noch die ein oder andere Nebenanimation ein: Den Gegner-Spawn und Zerstörungszauber bei der Barriere.
Da ich wusste, dass ich musikalisch viel zu lange brauchen würde, verzichtete ich komplett auf etwas eigenes. Die Suche nach passender Musik verschob ich auf später, sofern noch genug Zeit blieb (war leider nicht der Fall).

Da ich kein unnötiges Zeitrisiko eingehen wollte, schmiss ich kurzerhand das Feature raus, bei dem man am Ende mit dem Baseballschläger die Gegner verprügeln konnte.
Ursprünglich sollte es auch mehr Level geben... Ein Levelsystem einzubinden und testen hätte ebenso zu lange gedauert. Daher entschied ich mich, das Spiel lieber als Ein-Level-Projekt abzugeben, das einigermaßen stabil lief.

Auf den letzten Drücker baute ich noch eine Manabegrenzung ein, um das Spiel nicht ganz so einfach zu machen.

Kurz vor Game Jam-Ende gab ich das Projekt ab. Endlich war es geschafft und gerade noch rechtzeitig!

Ein Fazit

Mein erster Game Jam lief gar nicht so schlecht. Ich hatte ein kleines Spiel mit einer mir völlig unbekannten Technologie gebastelt, war durchgehend motiviert und im großen und ganzen richtig stolz auf mich. Klar, es lief nicht alles rund, doch die Routine wird bei Game Jams einkehren.

Im Nachhinein betrachtet, war die Technik Fluch und Segen gleichzeitig. Einerseits hätte ich mir mehr Zeit im Vorfeld für die Grundmechaniken von HaxeFlixel nehmen sollen, andererseits fühlte ich mich trotz kleinerer Hürden schneller bei der Entwicklung, als es bei Unity der Fall gewesen wäre.
Ärgerlich ist es auf jeden Fall, dass ich keine Zeit mehr hatte, die Kollsion noch weiter zu optimieren und die gestrichenen Features einzubauen.

Ursprünglich wollte ich das Projekt samt Source Code rausgeben, doch ich glaube, der Code im jetzigen Zustand (zusammengehackt und unschön) ist keinesfalls für jemanden außenstehendes brauchbar.

Grafisch bin ich gut vorangekommen und hier merkte ich den geringsten Widerstand. Zwar hätte ich noch etwas mehr Juice einfließen lassen sollen (z.B. ein paar Partikeleffekte hier und da), doch auch hier nagte die Zeit. Die Erstellung der Sounds war mithilfe von bfxr gewohnt kein Problem und damit fast im Vorbeigehen erledigt.

Was ich diesmal versäumt habe: Der IRC-Chat! Beim nächsten Mal werde ich mich auf jeden Fall dort blicken lassen und aktiv teilnehmen.
Auch ein Timelapse sollte beim nächsten Jam im Rahmen des Möglichen sein.

 

Ich danke euch für das Lesen dieses Blogposts und hoffe, ihr hattet beim Lesen genauso viel Vergnügen, wie ich beim Schreiben! wink


Aktualisiert: 02.02.2015 - 00:08
Grund:
02.02.2015 - 11:45
krazun
In den letzten 60 min online
krazun
Rang 17
Administrator

Projekte: 0
Designs: 2
Blogs: 3
Aktivität:
Sehr aktiv

"Bat of Justice" mit Unterstützung von Kaffee aus der "Batman" Tasse, perfekt yes

War das nur Zufall oder wurde dieses Trinkgefäß  bewusst von dir gewählt? smiley

Und ein echt toller Blogbeitrag, es hat mir definitiv viel spaß gemacht ihn zu lesen! Toll das du deine Erfahrungen und Eindrücke der ZFX-Action, bzw. der Entwicklung von Bat of Justice mit uns teilst. Ich finde sowas immer super interessant zu lesen. Und ganz viel Respekt das du an der Jam teilgenommen hast, dann noch als Game Jam Neuling, dann noch dabei eine neue Technologie ausprobiert hast mit der du noch keine Routine hast und dann sogar noch ein fertiges Spiel einreichen konntest, klasse!

Das dann vorne und hinten die Zeit nicht reicht und man diverse Features streichen muss liegt glaube ich in der Natur der Sache einer Wochenend Jam. Ich finde es auch so beeindruckend was in der kurzen Zeit geschafft wurde.

krazun
In den letzten 60 min online
krazun
Rang 17
Administrator

Projekte: 0
Designs: 2
Blogs: 3
Aktivität:
Sehr aktiv
Administrator
02.02.2015 - 20:48
Ersteller
GameDevR
In den letzten 60 min online
GameDevR
Rang 9

Projekte: 4
Designs: 0
Blogs: 8
Aktivität:
Wahrscheinlich inaktiv

Huhu krazun,

danke für deinen Kommentar und die positiven Worte! smiley

Zur Tasse... es war ein besonderer Anlass, da die Tasse ein Weihnachtsgeschenk war und sie zuvor noch nicht "einweihen" konnte. Da dachte ich mir, der Jam wäre die perfekte Gelegenheit dafür und tja... die Namensähnlichkeit war dann doch eher Zufall wink

Ersteller
GameDevR
In den letzten 60 min online
GameDevR
Rang 9

Projekte: 4
Designs: 0
Blogs: 8
Aktivität:
Wahrscheinlich inaktiv
02.02.2015 - 21:19
eitelkalk
In den letzten 60 min online
eitelkalk
Rang 12
Moderator

Projekte: 2
Designs: 0
Blogs: 5
Aktivität:
Inaktiv

Hallo,

super Blogbeitrag! Sehr detailliert und ein schönes Resümee des Wochenendes. 

Aber auch, wenn du alles so gut und chronologisch aufgeschrieben hast, kann ich trotzdem überhaupt nicht nachvollziehen, wie man an nur einem Wochenende auch nur ansatzweise etwas Spielbares zusammen bekommt. laugh Großen Respekt dafür und danke für die ausführlichen Eindrücke!

LG
eitelkalk

eitelkalk
In den letzten 60 min online
eitelkalk
Rang 12
Moderator

Projekte: 2
Designs: 0
Blogs: 5
Aktivität:
Inaktiv
Moderator
03.02.2015 - 15:33
damios
In den letzten 60 min online
damios
Rang 18
Administrator

Projekte: 3
Designs: 2
Blogs: 11
Aktivität:
Aktiv

Toller Blogeintrag yes Es ist echt interessant zu erfahren, was für Erfahrungen du bei deinem ersten GameJam gesammelt hast. Ich habe mir selbst schon mal vorgenommen an einem teilzunehmen, daraus ist bis jetzt aber noch nichts geworden. laugh Das bei dir auch wirklich etwas Vorzeigbares dabei herausgekommen ist, finde ich beeindruckend, gerade auch wegen der für dich neuen Technik. Hast du eigentlich vor weiter an dem Spiel zu arbeiten, jetzt wo der GameJam vorbei ist oder ist das Projekt für dich abgeschlossen?

damios
In den letzten 60 min online
damios
Rang 18
Administrator

Projekte: 3
Designs: 2
Blogs: 11
Aktivität:
Aktiv
Administrator
03.02.2015 - 23:58
Ersteller
GameDevR
In den letzten 60 min online
GameDevR
Rang 9

Projekte: 4
Designs: 0
Blogs: 8
Aktivität:
Wahrscheinlich inaktiv

Dass sich meine Romane hier tatsächlich so viele durchlesen... danke euch beiden und natürlich auch an die stillen Mitleser! laugh

@damios: Vielleicht klappt es ja bei der nächsten ZFX-Action mit der Teilnahme! wink
Es ist nicht so riesig wie der Ludum Dare und man bekommt am Ende auch wirklich die Gelegenheit, sämtliche Projekte auszuprobieren. Ich denke, das ist gerade als Jam-Neuling eine tolle Möglichkeit hineinzuschnuppern ohne von der Teilnehmerzahl erschlagen zu werden.

Zu deiner Frage: Das Projekt gilt zurzeit als abgeschlossen. Eventuell rolle ich das Projekt als "ordentliches" Minigame noch einmal neu auf, doch im Moment will ich mich wieder ein wenig mehr um den Pixel Medic kümmern wink

Ersteller
GameDevR
In den letzten 60 min online
GameDevR
Rang 9

Projekte: 4
Designs: 0
Blogs: 8
Aktivität:
Wahrscheinlich inaktiv
08.02.2015 - 08:50
Slayer
In den letzten 60 min online
Slayer
Rang 12

Projekte: 2
Designs: 2
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv

Servus GameDevR!

Vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Beitrag!

Gelesen habe ich ihn schon viel früher, aber ich kam bisher nicht dazu, mir das Ganze in aller Ruhe samt "behirnen" durchzulesen. Das ist nun passiert - mit einer ausführlichen Durchsicht aller Spiele im ZFX Forum und am Ende der Abgabe einer Bewertung. Äußerst interessant auch die unterschiedlichen Technologien und Werkzeuge, die dort zum Einsatz gekommen sind.

In Kürze findet auch in meiner Nähe ein Game-Jam statt, aber ich hadere noch mit mir. Die Erfahrung wäre wohl schon cool.

Auf jeden Fall hat mir dein Beitrag die ganze Geschichte im Game-Jams wieder etwas näher gebracht - danke dafür!

Have fun
Slayer

Slayer
In den letzten 60 min online
Slayer
Rang 12

Projekte: 2
Designs: 2
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv