Slayer Blogs Spiele per Mausklick - Pfui Deibl!
Spiele per Mausklick - Pfui Deibl! 27.09.2015 - 08:39 0

Spiele per Mausklick - Pfui Deibl!

Liebe Webgamers!

Zitat

Slayer, mir graut vor dir! Ein Entwickler auf Abwegen! Wie kann man nur!


Manchmal macht man Dinge, über die andere nur den Kopf schütteln. Na und? Wer sich immer nur um die Meinung anderer kümmern würde, würde im Leben auch vieles verpassen.

Und so habe ich mich - trotz Entwicklerseele und einem gewissen, inneren Schmerz - die letzten Tage intensiver mit Construct 2 beschäftigt, einem sogenanntenn Game Creator. Ja, einem Programm, das es ermöglicht, völlig ohne Entwicklerkenntnisse einfach so per Mausklick und Drag & Drop Spiele zu erstellen.

Um zielgerichtet vorwärts zu kommen und möglichst viel dabei zu lernen, habe ich ein Projekt gestartet, welches sich eXperinox Kampf Trainer nennt. Am Ende meiner Reise duch das Zusammenklicken von Spielen soll also etwas herauskommen, welches Sinn für eXperinox macht. Etwas, das also den Kampfalgo von eXperinox sichtbar macht.

Und wie es sich gehört, werde ich das alles fein säuberlich in einer mehrteiligen Blog-Reihe kommentieren. Ein erster Beitrag ist ab sofort im Blog zu finden, einige weitere sind bereits in Arbeit.
Construct 2 Game Creator – Quickstart

Have fun
Slayer

#Construct #Shooter #Action


Grund:
27.09.2015 - 18:03
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 11

Projekte: 4
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv

Kurze Frage: Wenn Du einen Simulator in einer anderen Sprache entwickelst (die deinen Quellcode nicht _weiternutzen_ kann) dann musst Du jegliche Aktualisierung auf "Spielseite" ja auch in dem Simulator-Code uebernehmen (oder schlimmstenfalls sogar "nachbauen").

Eine bessere Variante ist es, den Code vom Spiel zu importieren - dann braucht's nur eine Neukompilation des Simulators und er nutzt die aktuelle Formel aus dem Spiel.

Klar ein "attackDmg * (Rand(0,100) > 90 ?  2 : 1)" ist schnell gemacht, bei komplexen Simulationsprozessen stell ich mir das aber schwierig vor (Formeln die aus mehreren Dutzend Komponenten bestehen die zur Laufzeit und in Abhaengigkeit der Objekttypen entstehen).

Fuer unsere Quotenberechnung nutze ich aus diesem Grund die komplette Spielengine innerhalb des Editors/Simulators (die dann alle Mod-Dateien korrekt implementiert, Nutzerdatenbanken einlaedt etc.). Keine Ahnung, ob aehnliches bei Euch notwendig / moeglich ist.

bye
Ron

GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 11

Projekte: 4
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv
27.09.2015 - 18:43
Ersteller
Slayer
In den letzten 60 min online
Slayer
Rang 12

Projekte: 2
Designs: 2
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv

Servus Ron!

Ja, du hast natürlich recht, um den Kampfsimulator / Kampftrainer synchron mit dem Spiel zu halten, müsste man sich in der Tat Gedanken zur Wiederverwendung machen. Ich mache es mir leicht (oder auch nicht) und baue das Kampfscript aus dem "Hauptspiel" im Kampftrainer in Construct einfach nach. Unsere Raumschiffe und das zugehörige Kampfscript sind schon eine Weile im Einsatz, und so wird sich am Balancing (Werte der Raumschiffe und das Kampfscript selbst) nichts mehr ändern. Es ist also davon auszugehen, dass ich zum Glück nicht in die Verlegenheit kommen werde, an zwei Stellen etwas anpassen zu müssen.

Construct bietet einen JSON Import an (das habe ich mir aber noch nicht näher angesehen), und so könnte man sich überlegen, relevante Daten im JSON Format zu halten und von dort dann einlesen. Aber wie gesagt: für mich im konkreten Fall nicht relevant.

Hast du Erfahrung mit Construct 2?

Have fun
Slayer

Ersteller
Slayer
In den letzten 60 min online
Slayer
Rang 12

Projekte: 2
Designs: 2
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv
27.09.2015 - 20:10
GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 11

Projekte: 4
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv

Nein, das letzte, was ich derhinsichtlich mal fuer einen Tag angeschaut hatte, war RPGMaker 2K oder wie das hiess - und ja, 2k steht augenscheinlich fuer das Jahr 2000 :-)

Das Nachbauen von Scripten ist sicher moeglich, aber je mehr Komponenten da interagieren - um so schwieriger wird es. Wenn "GetHealth()" nun nix macht als einen gespeicherten Zahlenwert zurueckzugeben, dann ist sicher ein ganzes Stueck einfacher. Sobald die "GetHealth()" amer nach allen moeglichen Zustaenden des Koerpers fragt (GetBrainHealth(), GetBodyHealth()) und das Hirn wiederum von aeusseren Sinneseinfluessen beeinflusst wird (Medikit->Drogen, Wetter/Welt-Einfluesse), landest Du bei einem zieeeemlich grossen Haufen Arbeit. Da ist es schoener, wenn man einfach die komplette Spielwelt am Laufen hat und halt nur von Aussen die Testdaten zufuehrt (Wetter veraendern, Medikit-Wirksamkeit absenken ...).

 

Aber wie gesagt: wenn die Formeln "einfach" sind, dann geht der von dir genutzte Ansatz voellig in Ordnung, denn er spart sicherlich Zeit und liefert dennoch "ueberzeugende Ergebnis (Paretooptimum).

bye
Ron

GWRon
In den letzten 60 min online
GWRon
Rang 11

Projekte: 4
Designs: 3
Blogs: 7
Aktivität:
Inaktiv