Spielmacher Forum – Threads
Threads
Posts
  • Ersteller
    Spielmacher
    In den letzten 60 min online
    Spielmacher
    Rang 3

    Projekte: 1
    Designs: 0
    Blogs: 0
    Aktivität:
    Sehr aktiv
    [Analyse] Mögliche Alleinstellungsmerkmale 20.03.2020 - 18:26

    Bin neu hier und habe mich ein wenig durch die verschiedenen Seiten und auch das Forum gelesen. Mein Eindruck ist, dass die Plattform auf jeden Fall Potential hat, aber vielleicht die ganz große "Vision" fehlt, wofür sie insgesamt stehen soll.

    Wenn es niemanden stört, möchte ich in diesem Beitrag ein paar Ideen liefern, die pewn.de von vergleichbaren Portalen unterscheiden könnten. Mit der Einschränkung, dass ich nur einen begrenzten "Marktüberblick" habe, und es viele der Vorschläge wohl eh schon genau so gibt.

    // Beitrag in Arbeit

    Generelle Ziele

    Wie könnte man die Plattform allgemein ausrichten/wofür könnte sie stehen/was könnte sie besser machen als vergleichbare Plattformen:

    • kostenlos
    • frei: jeder Benutzer kann Spiele bzw. Ideen hochladen, und zur Community beitragen
    • Spiele schnell finden: die Benutzer sollen die Spiele bzw. Infos, die sie wirklich interessieren, schnell finden können
    • Spiele gemeinsam entwickeln: die Community versucht, interessante Spielideen/erfolgsversprechende Spiele gemeinsam umzuseten

    Mögliche Maßnahmen

    Bewertungen

    Die Bewertungen bieten keinen wirklichen Mehrwert und sind eher irreführend. Das Feature "Projekt gut finden" erfüllt eigentlich den selben Zweck, und ist aussagekräftiger: x Personen der Community würden das Spiel empfehlen. Wenn man noch einen Schritt weiter geht, könnte man hier sogar einen prozentualen Wert angeben: x Prozent der Mitglieder der Community empfehlen das Spiel.

    Status

    Klingt vielleicht etwas radikal: Aber ich könnte mir oben in der Hauptmenüleiste einen Filter nach "Status" gut vorstellen, der dann die angezeigten Inhalte jeder Seite beeinflusst. Wenn mich nur fertige Spiele interessieren, sollen auch nur diese Spiele angezeigt werden, und keine "Karteileichen", wo vielleicht vor x Jahren jemand nur schnell ein Bild plus drei Zeilen als Spielkonzept eingefügt hatte.

    Kategorie

    Eine grobe Kategorisierung der Spiele wäre gerade als Filteroption wohl schon sehr hilfreich: Vielleicht ist die mögliche Spielzeit ein objektives Kriterium?

    Also wenn ich ein Langzeit-Aufbaustrategiespiel suche, sollen mir zuvor nicht 267 Minigames angezeigt werden.

    -> Auch diesen Filter könnte man wieder oben in der Hauptmenüleiste platzieren. Bzw. als alternativen Ansatz Filter generell mit dem Benutzeraccount verknüpfen, und in den Einstellungen wählbar machen?

    Dynamische Filterhierarchie

    Wenn ein Benutzer maximal x Spiele gleichzeitig angezeigt bekommen will, soll er so lange zusätzliche Filtermöglichkeiten erhalten, bis nur noch x Spiele angezeigt werden.

    Mögliche Hierarchie:

    • Status
    • Setting (z.B. "Mittelalter", "Fantasy", "Feuerwehr",...)
    • geschätzte Spielzeit (z.B. < 5 Stunden, 5 bis 20 Stunden, 20 bis 100 Stunden, ewig)
    • Plattform
    • Bewertung (wie auch immer man diese dann berechnet)
    • Entwickler (quasi als "unique ID")

    -> die Kunst wäre natürlich, mit möglichst wenigen Filtern zielgenau zu den passenden Spielen zu gelangen

    Projekte fertigstellen

    Wenn ich mich nicht irre, wird ja bereits eine Art "Jobbörse" umgesetzt. Vielleicht als kleiner Ansatz dazu: Es könnte/müsste ein Ziel sein, so viele Projekte (Spiele) wie möglich gemeinsam durch die Community fertig zu bekommen. Natürlich schon nach gewissen Kriterien (z.B. erfolgsversprechende Spiele bevorzugen), aber bevor das 23ste Mittelalter-Spiel angefangen wird, wäre es für dessen Entwickler vielleicht auch sinnvoller, sich am 12ten Mittelalter-Spiel zu beteiligen, das dann tatsächlich fertig wird.

    Aber das wäre mehr eine allgemeine Frage, ob man pewn.de auch in Richtung einer freien Entwicklungsplattform gestalten möchte, oder das Ganze dann wieder zu unspezifisch wird.


    1
    Folgende Nutzer haben sich bedankt: damios
    Aktualisiert: 20.03.2020 - 20:25
  • Ersteller
    Spielmacher
    In den letzten 60 min online
    Spielmacher
    Rang 3

    Projekte: 1
    Designs: 0
    Blogs: 0
    Aktivität:
    Sehr aktiv
    [Spielidee] Out of Shape 20.03.2020 - 09:59

    Vorweg: Ich weiß nicht, ob es jemanden interessiert, bzw. hier der richtige Platz ist, würde im Laufe der Zeit aber gerne die ein oder andere Spielidee vorstellen/teilen.

    Bin grundsätzlich über WebGamers hier gelandet, und habe dort bzw. hier auch schon einige interessante Artikel/Beiträge gelesen:

    https://webgamers.de/mit-browsergames-geld-verdienen/

    https://webgamers.de/tipps-fuer-die-vermarktung-eines-browsergames/

    https://pewn.de/forum/5-Offtopic/1070470-Spiele-Marketing-im-Jahr-2018/1/

    -> Der sinnvollste Ansatz wäre wohl, kleinere Spiele mit überschaubarem Entwicklungsaufwand (Monate, nicht Jahre) umzusetzen, und vielleicht irgendwann einen Glückstreffer zu landen. Aber das nur als sehr verkürzte Meinung, über das Thema wurde bzw. wird wohl eh schon mehr als genug diskutiert.

    Out of Shape

    Spielprinzip

    Ein Baumeister erhält in Echtzeit Teile ("Formen") von 1 bis n Konstrukteuren, und soll daraus ein möglichst hohes Gebäude bauen.

    Umsetzung

    Naheliegend wäre ein Smartphone-Spiel:

    Spielablauf:

    • Baumeister startet mit einem horizontalen Fundament, und der Bildschirm scrollt langsam nach oben

    • einer der Konstrukteure wird zufällig ausgewählt, und kann eine beliebige Form zeichnen

      • hat keine Information, wie das aktuelle Gebäude aussieht

    • die gezeichnete Form (Rechteck, Quadrat, Kreis,...) fällt dann von oben ins Spielfeld des Baumeisters, der sie geschickt und sinnvoll platzieren muss

      • eine bisschen "wackelige" Physik-Engine, wo man sich nie so sicher sein kann, ob das hält, hätte wohl etwas

    • nächste Konstrukteur wird ausgewählt, und so weiter, und so fort

    • die Scroll-Geschwindigkeit des Bildschirms für den Baumeister steigt mit der Zeit an

    • wenn der Bildschirm das Gebäude "überholt" hat, ist das Spiel zu Ende

      • gemessen wird Höhe, Zeit, Anzahl Formen, welche und wie viele Formen die verschiedenen Konstrukteure beigetragen haben, vielleicht auch ein "Stabilitätsfaktor" des gesamten Gebäudes, besonders stabile/instabile Einzelstrukturen,...

    Das Ganze könnte/sollte man dann natürlich auch noch durch verschiedene Schwierigkeitsgrade, Themenwelten, zusätzliche Spielmodi (z.B. variable/wechselnde Spielgeschwindigkeit, Trainings- und Einzelspielermodus, mehrere Teams treten gleichzeitig gegeneinander an, Zuschauermodus für "Fans", zusätzliche Rolle "Architekt" als Koordinator zwischen Baumeister und Konstrukteuren,...) erweitern.


    1
    Folgende Nutzer haben sich bedankt: damios
    Aktualisiert: 20.03.2020 - 10:01